Dialog

Dialog · 30. April 2022
Hallo , Ihre Webseite ist sehr hilfreich !!!!! Ich bin schon länger auf der Suche und noch immer manchmal durcheinander. Ich weiß, dass ich das Bewusstsein bin, weil ich ja alles wahrnehmen kann. Aber warum fühle ich mich als eigenständige Person? Ist das nur das Gehirn, dass mir etwas vorspielt? Warum ist mein Bezugspunkt denn immer mein Körper? Ich hoffe , es ist ok Ihnen diese Fragen zu stellen. Ganz lieben Gruß
Dialog · 19. Februar 2022
Hallo Herr Pfrommer, mit großem Interesse habe ich Ihre Webseite durchgelesen. Mir „leuchten“ Ihre Aussagen intellektuell auch ein, aber ich kann sie in mir faktisch noch nicht zulassen. Ich kann mir zwar vorstellen, dass ich die Gedanken betrachten kann wie ein Objekt – aber dann kreiere ich in mir nur eine zusätzliche Instanz, habe ich das Gefühl. Vielleicht können Sie mir hierbei helfen.
Dialog · 10. Februar 2022
Hallo Herr Pfrommer! „Wir leben in einer virtuellen Realität“? Das ist ein Video mit Thomas Campbell, ich finde es sehr nachdenkenswert. Es ist sehr lang, aber mich würde Ihre Meinung dazu interessieren. Die Grundaussage könnte mit Ihrem Buch ICH-WER IST DAS übereinstimmen: „Es gibt nur Bewusstsein“. Ihr Buch kennt bei mir kein Bücherregal – es pendelt seit drei Jahren zwischen Nachttisch und Couchtisch. Erst vor einigen Tagen ging mir es richtig auf: „Es gibt keinen Sehenden...
Dialog · 08. Oktober 2020
Folgende Fragen sind nicht wörtlich, sondern gekürzt oder in eigenen Worten sinngemäß wiedergegeben. Zum besseren Verständnis wurde sie auch teilweise neu sortiert und in Gruppen zusammengefasst.
Dialog · 27. November 2019
Hallo Her Pfrommer, erneut lese ich in Ihrem Buch "ICH - WER IST DAS", langsam meine ich es auch zu verstehen. Gleichzeitig lese ich sehr viel über Nahtoderlebnisse. Hier wird ja berichtet, wie das Bewusstsein aus dem Körper tritt und sich betreffende Personen selbst und ihr Umfeld beobachten können. Ich zweifele nicht an diesen oft übereinstimmenden Berichten, u. a. auch von Kindern. In diesen Momenten fühlen sich diese Menschen als materieloses Bewusstsein, haben aber immer noch ein...
Dialog · 25. Oktober 2019
Neben den klassischen nondualen Lehren, z.B. des Advaita Vedanta, etablieren sich zunehmend Strömungen, die eine noch rigorosere „ichlose“ Haltung zur Schau stellen. Eine einheitliche Bezeichnung für diese Lehren gibt es meines Wissens noch nicht. Manchmal wird die Haltung als Neo-Advaita bezeichnet. Man könnte sie auch „Radikale Ichlosigkeit“ oder „Nichts-Yoga“ nennen. In Ermangelung an Begriffen benutze ich im Folgenden die Abkürzung LVL (Lehre vom Leeren). Als Beispiel für...
Dialog · 01. Mai 2019
Folgende Fragen sind nicht wörtlich, sondern gekürzt oder in eigenen Worten sinngemäß wiedergegeben. Zum besseren Verständnis wurde sie auch teilweise neu sortiert und in Gruppen zusammengefasst.
Dialog · 06. Februar 2019
Am Ende des Kurses "Wer ist Ich?" vom Wintersemester 18/19 beschrieben sämtliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Erfahrungen mit dem Kurs und mit bestimmten ausgewählten Inhalten in mehrseitigen Reflexionsberichten bzw. Essays. Es folgen einige ausgewählte Auszüge aus diesen Texten. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer studierten im 1. Semester an der HS Coburg.
Dialog · 09. September 2018
Folgende Fragen sind nicht wörtlich, sondern gekürzt oder in eigenen Worten sinngemäß wiedergegeben.
Dialog · 23. Januar 2017
Hallo Herr Pfrommer, ich muss es einfach nochmal loswerden: selbst wenn manche Rezensenten es teilweise anders sehen, ich komme immer wieder auf ihr Buch zurück, weil ich es für das beste halte, was es zum Thema Nondualität gibt. Ich habe gewiss vieles zu dieser Thematik gelesen, (kenne auch Tony Parsons persönlich); trotzdem, in dieser zusammenfassenden Schlüssigkeit, finde ich nichts Vergleichbares. Bleibt noch die Frage, ob Sie an eine "Ergänzung" zu diesem Buch arbeiten. Dabei spüre...

Mehr anzeigen